Schulwallfahrt der Michel-Buck-Schule auf den Bussen

Bereits zum 7. Mal machten sich rund 80 Kinder und Jugendliche der Michel-Buck-Schule Ertingen/Herbertingen auf zum „Heiligen Berg Oberschwabens“, dem Bussen. Begleitet wurden die insgesamt 6 Gruppen von Franziskanerinnen des Klosters Sießen, dem evangelischen Pfarrer Dr. Hans-Martin Rieger, Schulleiter Markus Geiselhart und Lehrerinnen und Lehrer der Michel-Buck-Schule. Gastfreundschaft genoss die Pilgergruppe bei der Edith-Stein-Schule in Heudorf und erhielt ein Erfrischungsgetränk.

Die Schulwallfahrt ist alljährlicher Höhepunkt der Patenschaft des Klosters Sießen mit der Michel-Buck-Schule und stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Auf was lasse ich mich ein?“ - mit Mose unterwegs.

An mehreren Stationen unterwegs konnten die Schülerinnen und Schüler nacherleben, welche alttestamentlichen Erfahrungen das Volk Israel mit Mose auf dem Weg ins Gelobte Land machte. Getreu der Bibelstelle „Zieh deine Schuhe aus, hier ist heiliger Boden“, zogen die Kinder trotz zunächst nasser Witterung unerschrocken Schuhe und Strümpfe aus und erkundeten einen „Barfußparcours“ im Wald. Gemeinsam wurde im Anschluss an die Wahrnehmungsübung nach Parallelen im Leben der Kinder gesucht.

Nach fast fünfstündiger Wegstrecke erreichten die Teilnehmer müde, aber auch sichtlich stolz schließlich den Bussen und feierten gemeinsam mit  Pfarrer Dr. Rieger einen Abschlussgottesdienst in der Bussenkirche. Jeder erhielt eine Postkarte mit einem Kreuz und dem Zuspruch: „Wo du auch hingehst, ich bin bei dir. Was auch geschieht, ich lasse dich nicht allein.“

Michel-Buck-Gemeinschaftsschule