Einschulung der Klassen 1a, 1b und 1c

Zum Ende der ersten Schulwoche, am 19. September 2015, wurden 57 neue Erstklässler in die Michel-Buck-Gemeinschaftsschule aufgenommen. "Wird", so fragte zum Auftakt in der St. Georgskirche die Gemeindereferentin Andrea Hoffmann, "... heute der 'Ernst des Lebens' beginnen?". Nur Mut, so sprach sie beim Wortgottesdienst den Kleinen zum Auftakt dieses aufregenden Tages zu: sie werden nicht nur neue Freundschaften schließen, sondern dürfen sich auch dem Schutz und Segen Gottes sicher sein.

Schulleiter Markus Geiselhart begrüßte die ABC-Schützen herzlich, verglich die beginnende Schulzeit mit einer Bergwanderung, sagte ihnen dafür Hilfe und Zuwendung zu und nahm die Kinder schließlich unter viel Applaus offiziell in die Schulgemeinschaft auf.

Während sich die Klassenlehrerinnen Stephanie Kordovan, Michaela Reisch und Martina Wicker mit ihren neuen Schützlingen ins Klassenzimmer zurück zogen, bewirteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 mit ihren Eltern die Gäste in der vollbesetzten Turnhalle im Schulhaus Bahnhofstraße. Die Bücherei sowie die Schulsozialarbeit stellten sich als Teil der Schulgemeinde vor und versorgten die Besucher mit Büchertipps bzw. informierten über das Betreuungsangebot der Ganztagesschule. Bürgermeister Jürgen Köhler ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, alle Schulanfänger und Eltern willkommen zu heißen.

Zuschnitt.jpg 508.JPG

Freundschaft ist blau

pingu.jpg

Mit einem mitreißenden Musical, das die Themen Toleranz und Integration aufgriff, sorgte die Musical-AG der jetzigen Klassen 2 und 3 für einen fulminanten Abschluss. Unter der Leitung von Claudia Koch und Carina Hirschle zeigten die Schauspieler und Sänger mit farbenfrohen Kostümen und viel Herz, was sie in der AG eingeübt hatten: Freundschaft ist blau - eine Geschichte von einem kleinen blauen Pinguin, der von seinen schwarz-weißen Artgenossen wegen seiner Farbe verstoßen wurde. So macht er sich auf den Weg und findet tatsächlich einen Freund, der die gleiche Farbe hat wie er. Freundschaft ist eben blau – oder? Als der grüne und der gelbe Fisch kommen begreift der kleine Pinguin ganz allmählich, dass es im großen weiten Meer viele verschiedene Wesen gibt und dass es gerade die Vielfalt ist, die das Leben reich macht. „Freundschaft wächst beim Spielen und kann alle Farben haben. Freundschaft ist bunt und Vielfarbigkeit bereichert das Miteinander.“

... jetzt kann die Schulzeit beginnen: alles andere als "ernst" und äußerst "bunt"! Alles Gute!

504.JPG 498.JPG 501.JPG

Michel-Buck-Gemeinschaftsschule